Jugendcamp der Sektion Konstanz im Socatal, Slowenien
Tödlicher Unfall eines teilnehmenden Kindes

Update 12.6.2019, 15.00 Uhr

Die Kinder und Jugendlichen des Pfingstlagers sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wieder gut in Konstanz angekommen. Sie wurden vor Ort und während der Fahrt von den Jugendleiterinnen und Jugendleitern der Sektion sowie dem Kriseninterventionsteam des DAV betreut; diese Betreuung wird auch in den nächsten Tagen fortgesetzt.

 

Stand 11.6.2019, 12.00 Uhr

Im Pfingstlager der Sektion Konstanz hat sich am Pfingstmontag, den 10.6.2019 ein tragischer Unfall ereignet, bei dem ein Kind ums Leben kam.

Der Unfall trug sich in unmittelbarer Umgebung des Campingplatzes zu, auf dem die Gruppe der Kinder und Jugendlichen untergebracht war. Das Kind verletzte sich beim Spielen so schwer, dass es in der Folge an seinen Verletzungen verstarb. Derzeit werden die Kinder und Jugendlichen vor Ort von den Jugendleiterinnen und Jugendleitern der Sektion sowie zwei Mitgliedern des DAV Kriseninterventionsteams betreut.

Aufgrund des tragischen Unfalls wurde das Jugendcamp abgebrochen. Ausschließlich für direkte Angehörige der Kinder und Jugendlichen gibt es eine Telefonnummer: 089/14003-654.

Die Sektion Konstanz ist tief betroffen, dass das Pfingstlager einen so tragischen Ausgang genommen hat. Sie spricht den Angehörigen ihr tiefes Mitgefühl aus und trauert mit ihnen.

 

Kontakt für Pressevertreter:

Andrea Händel
Pressesprecherin
Bundesgeschäftsstelle des DAV
089/14003-94
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!