Die Kletterszene kommt in Bewegung: das schöne Wetter, in Teilen noch geschlossene Kletterhallen und der gegebene Aufwand beim Grenzübertritt führen dazu, dass die Klettergebiete in der Region tlw. überlaufen sind. Dies führt nicht nur auf den Kletterrouten, sondern auch bei Themen wie Naturschutz, Campen und Parken zu großen Problemen - Sperrungen durch die zuständigen Behörden drohen, sofern sich die Situation weiter verschärft. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf einen Bericht des Landesverbandes des DAV zum Thema, den ihr auf dessen Homepage findet sowie den Beitrag "drohende Sperrung des Donautals" der IG Klettern auf der facebook-Seite des Kletterwerks.

Und außerdem: das Kletterwerk hat wieder geöffnet - das Hallen-Team freut sich auf euer Kommen!